Inhouse ist ein Mehr!

Inhouse ist eine effektive Form des gemeinsamen Lernens:

  • Inhouse bedeutet maßgeschneidert
  • Maßanzug bedingt eine passgenaue Vorbereitung
  • Punktgenaue Lerninhalte, Beispiele/Anwendungen
  • Didaktisch zugeschnitten auf die Teilnehmenden

Vom Wissen zur Kompetenz

Wir bilden aus.
Definierte Rollen erfordern definierte Kompetenzen.
Beispiel eines Rollentransfers: Fachexperte --> Moderator --> Coach --> Mentor
Somit gelingt Kompetenzaufbau im Unternehmen.

Wir gestalten aktive Lernerfahrungen.
Der Teilnehmenden spüren, dass sie sich persönlich und fachlich weiterentwickeln. Bezüge zu den betrieblichen Herausforderungen schaffen Bedingungen zur gelingenden Verankerung im Alltag.

Wir sorgen für Kontinuität und Nähe durch:
- Einbindung in Gesamtstrategie/Managementsysteme
- Konstanz im Trainerteam

Geschichten, Bilder, Emotionen im Lernkontext

Energien verdichten und halten – Dann macht Lernen Sinn und Freude. Unser Maßstab für jede Veranstaltung. Lernen bedeutet Loslassen, Erforschen und Infrage stellen von Bekanntem.

Ganzheitliches Vorgehen

Inspiration für Teilnehmende und Trainer gelingt durch gekonnte Methodenvielfalt:

  • Präsentation praxiserprobter Module (Seminar)
    Einheiten zur Theorievermittlung mit Praxisbeispielen
  • Interaktion
    Interaktive Übungseinheiten zum Erarbeiten der Lerninhalte
  • Fallarbeit (Case Work)
    Aufgabenstellungen zum selbstständigen Umsetzen praktischer Anwendungen
  • Coaching (Individuell, Team)
    Begleitung zur Vertiefung der Lerninhalte und Ergebnisse
  • Supervision/Test
    Review und Kompetenzcheck

Innovations-/Risiko- & Qualitätsmanagement

Fachlich ist gut – Ganzheitlich ist besser.
Ganzheitlicher Kompetenzaufbau entlang der Felder:

  • Fachlichkeit & Methodik
  • Kommunikation & Interaktion
  • Persönliches Wachstum & Transformation